„Satisfaction“ meets „Kling Klang“

Als Martin Weigel noch der lustvolle Gedanke seiner Eltern war – 1980 – wurde die Band „Keimzeit“ (damals zunächst „Jogger“) gegründet.

Lange Zeit später, nämlich 2012, stieß der inzwischen erwachsene Martin Weigel als jüngstes Mitglied zu diesem Urgestein von Band. Aktuell besteht die Band aus Norbert Leisegang, Hartmut Leisegang, Andreas „Spatz“ Sperling, Lin Dittmann, Sebastian Piskorz und eben Martin Weigel.

Martin Weigel

Martin Weigel

Gerade spielte Weigel – der ein großer Fan der „rollenden Steine“ ist – mit „Keimzeit“ in Norwegen beim „Midtsommerjazz 2014“. Mit leuchtenden Augen und großer Begeisterung erzählt er von seinen Eindrücken und natürlich wollen wir von ihm wissen, wie das so ist, als Newcomer in einer Band.

Weiterlesen

Posted in Allgemein | Kommentieren

“Das Haus hat einen Keller und ein Dach”

 Ein Gespräch mit Till Brönner am
23./24.03.2013, gegen 02:00 Uhr morgens

Dass dieses Gespräch überhaupt stattfinden konnte, verdanke ich einer Schallplatte von André Previn und vielen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass ich das gute Stück nach offenbar jahrelangem Aufenthalt im Keller überhaupt verschenken konnte. Diese Platte „Soft and Swinging“ hat für Till Brönner eine persönliche Bedeutung und er war seit Jahren auf der Suche nach ihr. Ich konnte ihm eine große Freude machen, indem ich ihm diese alte Scheibe schenkte und Till Brönner machte mir eine wirklich große Freude, indem er mir dieses Interview gab: Weiterlesen

Posted in Allgemein | Ein Kommentar

Jazz pur mit Till Brönner

Unfassbar

Das neue Lieblingswort vieler Künstler. Auch Till Brönner benutzt dieses Wort häufig. Er schreibt es auch häufig. Im Sinne des Wortes betrifft es etwas, was so toll ist, dass man es eben nicht fassen kann. Meint Till Brönner also genau das, wenn er dieses Wort benutzt? Eine Antwort darauf habe ich tatsächlich noch bekommen. Freut Euch also auf ein Interview, demnächst hier auf meiner Seite.
Doch es geht nicht um dieses Wort – im Prinzip nicht. Es geht um Musik und um Jazz im Besonderen. Wenn man sich über Jazz unterhält oder aber nur bekundet, dass man Jazz gut findet, dann wird man komisch angesehen. Kellermusik, die nicht im Radio, läuft ist uncool. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn man auf scheinbar Gleichgesinnte trifft, die sofort ihr gesamtes Wissen kundtun. Dann kommt Till Brönner oft nicht gut weg. Er wäre dem Jazz untreu, oder noch schlimmer: Er hat den Jazz verraten. Weiterlesen

Posted in Allgemein | Tagged | Kommentieren

Mit geborgtem Schreibblock zu …

… Max Mutzke, der mir heute das lang ersehnte Interview gegeben hat.
Aber der Reihe nach:
Neulich brachte mir mein Produzent einen Flyer mit. Darauf der Hinweis auf einen Abend mit Max Mutzke und Finn Martin. Eine Roof-Party mit leckeren Drinks und Grillwurst. „Da muss ich hin“, dachte ich – und als ich gelesen habe, dass mit den Erlösen dieses Abends die Kita „Wiesenstraße“ unterstützt wird – dachte ich: „um so besser“.

Weiterlesen

Posted in Allgemein | Tagged | Kommentieren

You are so wonderful!

22:08 Uhr, noch kein Max Mutzke auf der Bühne, aber immerhin ist das Licht schon gedimmt. Ich sitze mit meiner Kamerafrau (LiBa) an einem der vielen kleinen Tische – so langsam kann es dann auch losgehen.

Dann kommt die Band: MonoPunk – bestehend aus Maik Schott (key), Danny Samar (b) und Tobias Held (dr). Sekunden später betritt unter dem Gejohle der Fans – vor allem der weiblichen – endlich Max die Bühne.

Weiterlesen

Posted in Allgemein | Tagged | 2 Kommentare

Begegnung mit …

… Louisiana Red.

Um eines vorweg zu nehmen. Mr. Red gehörte nicht zu den großen kommerziellen Blues-Musikern. Er gehörte einfach zu DEN Blues-Musikern. Und genau das machte ihn groß. Und da ich nun schon in der Vergangenheit schreibe – Louisiana Red ist gestorben.

Über seine Musik, die uns Blues-Liebhabern das Leben immer wieder verschönerte, uns getröstet oder uns auch zum weinen gebracht hat – werde ich nicht viele Worte verlieren. Denn die Musik – die bleibt uns ewig.

Ich erzähle heute meine Geschichte mit Louisiana Red.

Paulas Mama, Paula und Louisiana Red (v.l.)

Weiterlesen

Posted in Allgemein | Kommentieren